Zurück zu Bilder und Berichte

Wrack Kurs 1 (24.-26.08.2019)

Tauchweekend Tessin

Aus Anlass des dreissigsten Geburtstages der Tauchschule Schaffhausen trafen sich am 24. August 11 Taucher und 2 Nichttaucher in Bellinzona, alle waren pünktlich. Im Konvoi ging’s zum Hotel in Locarno und dann auch bald los zum ersten Tauchplatz in San Nazzaro, wo noch ein Taucher zu uns stiess.

Da wir von der Tauchschule als Dankeschön für die Zusammenarbeit die Möglichkeit zur Erlangung des Wrackbrevets bekamen, sollten wir unter Anleitung von Hansruedi ein Wrack finden, vermessen und zeichnen. Wir erhielten Schreibtafeln für unsere Notizen – nur leider war die Sicht so, dass wir die Tafeln vor unseren Köpfen nicht mehr erkennen konnten…keines der drei Teams hat ein Wrack gesichtet….

Zum Trost gab es ein sehr gutes Nachtessen auf der Piazza Grande in Locarno! Danach sind einige brav zurück ins Hotel spaziert, andere zog es noch in die Bars und Grottos um die Piazza herum.

Später…. viel später…..haben ein paar von uns, dann noch ihre Vielseitigkeit und Ausdauer am Tschüttelikasten bewiesen……

Am Sonntag dann Fahrt zur Orrido Sant’Anna in Italien – ein Taucherjuwel, das den steilen Ab- und Aufstieg mehr als wettmacht!

Eine Bergwanderung unter Wasser! Klare Sicht, Klippen Höhlen Windungen Spalten – Sand Felsnischen Waldboden  Kiesbänke – Trüschen, Forellen, Grundeln, Groppen – zauberhafte Farbspiele der Steine in der Sonne – enge Passagen zu breiten Ausbuchtungen, Tiefen zwischen 2 und 13 Metern, am Ende der Schlucht wirbelndes Wasser mit Blasen wie in der Henniez Flasche – beim kurzen Auftauchen den kleinen Wasserfall direkt vor der Nase – einfach nur schön!

So schön, dass wir auch den zweiten Tauchgang des Tages spontan nochmal in dieser Schlucht machten.

Dazwischen aber hiess es Abfragen der Wracktheorie unter den strengen Augen von Hansruedi😊

Bei der Schlucht hat uns Susy noch mit Tüchern mit dem Emblem der Tauchschule überrascht – Danke Susy!

An diesem Abend Besuch des Grotto Baldoria in Ascona – typischer geht’s nicht mehr!

Gegessen wird, was der Chef an diesem Tag gekocht hat, und er hat gut gekocht!

Der Anfang war suboptimal: kaum sassen alle, ist der erste unter den Tisch gekippt, und woanders ging ein – leeres – Glas kaputt……

Die Gruppe hat sich dann aber sofort wieder gefangen und sich für den Rest das Abends vorbildlich verhalten, sogar bis zum Schluss, als nochmals Flaschen auf den Tisch kamen: Klare mit einem Leiterli drin, und gelbe mit Zitronenaroma…..

Danach sind alle zurück ins Hotel, und wieder sind ein paar in die Zimmer verschwunden, und eine Gruppe, identisch mit der vom Samstagabend, hat sich mit einem letzten Deko Bier auf’s Bänklein beim Pool verzogen….

Am Montag dann noch einmal Wracksuche in San Nazzaro: nicht alle sind mit gleicher Begeisterung ins Wasser, aber da die Sicht nicht mehr katastrophal, sondern nur noch schlecht war, haben alle Teams zumindest das höchstgelegene Wrack,  Metascaffo 1 auf 12 Metern gefunden, und somit konnten wir unser Wrackbrevet von Hansruedi verdient in Empfang nehmen.

Danach haben einige direkt die Heimreise angetreten, die anderen haben eine romantische Pizzeria direkt am Lago Maggiore gefunden, um noch etwas zu essen und mit Susan auf ihren Geburtstag anzustossen.

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank Hansruedi für den Kurs und Fabian für die tolle Organisation von drei schönen intensiven Tauchtagen mit hohem Spass Faktor!

Claudia

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://tauchen-sh.ch/bilder-impressionen/wrack-kurs-1-24-26-08-2019/